cihadcan
  Valentine's Day
 

 

Wissenswertes über den Valentinstag

Valentinstag – der Tag der Liebenden
Am 14. Februar feiert man in vielen Ländern auf
der ganzen Welt den Tag der Liebenden. Auch wenn böse Stimmen unken, dass vor allem die Floristen von diesem alten Brauch profitieren – diese wunderbare Tradition gibt es tatsächlich schon viele Jahrhunderte.

Kleine Historie: Von England in die „Neue Welt“
Der Valentinstag stammt ursprünglich aus dem angelsächsischen Raum. Bereits im 15. Jahrhundert umwarben Engländer mit romantischen Gedichten und Brieflein Ihre/n Liebste/n. Von England aus kam der Valentinstag mit den ersten Einwanderern dann in der „Neuen Welt“ an, wo er noch heute zu einem der beliebtesten Traditionen zählt. Bereits Schulkinder verschicken fleißig Valentinskarten.
Und die Erwachsenen machen ihrem Schatz mit Pralinen oder anderen Kleinigkeiten eine Liebeserklärung. „Be my Valentine!“, das sagen mittlerweile aber auch Millionen von Japanerinnen zu Ihrer/m Ehemann, Liebsten oder Chef.
Allerdings verschenken sie ausschließlich Schokolade. Dafür bekommen Sie umgekehrt einen Monat später (14. März) weiße Schokolade geschenkt. Der 14. März heißt in Japan nämlich offiziell White Day oder St. White’s Day, daher die weiße Schokolade.

Der Schutzpatron der Liebenden: Bischof Valentin
Namensgeber für das romantischste aller Feste ist der Legende nach Bischof Valentin von Terni, der im dritten Jahrhundert Liebespaaren heimlich den kirchlichen Segen gab. Darunter auch Soldaten, die laut Dekret des Kaisers nicht heiraten durften.
Angeblich schenkte er den frisch verheirateten Paaren Blumen aus seinem Garten. Und allgemein galt, dass diese Ehen unter einem besonderen Schutz und Segen standen. Dies erklärt auch, weshalb Blumen, vor allem rote Rosen, auch heute noch der beliebteste Liebespfand am Valentinstag sind.
Leider wurde Bischof Valentin wegen seines christlichen Glaubens am 14 Februar 269 auf Befehl von Kaiser Claudius II. enthauptet. Seitdem gilt der Todestag des Märtyrers mit dem großen Herzen als Gedenktag für alle Liebenden.



Kurze Sprüche zum Valentinstag

Wahre Liebe ist die,
Die immer und immer sich gleichbleibt,
Ob man ihr alles gewährt,
Oder ihr alles versagt.
Johann Wolfgang von Goethe

Dich lieb ich, wie die Rose ihren Strauch,
dich lieb ich, wie die Sonne ihren Schein;
dich lieb ich, weil du bist mein Lebenshauch,
dich lieb ich, weil dich lieben ist mein Sein.

 



Für Dich zum Valentinstag (Triolett)


Für dich hab ich den Strauß gepflückt.
Er grüße dich vieltausendmal.
Ich hoffe, du bist hoch entzückt,
Dass ich den Strauß für dich gepflückt.
.
Hab mich wohl tausendmal gebückt.
Nie wurd das Bücken mir zur Qual.
Komm, fühl dich an mein Herz gedrückt!
Ich küsse dich vieltausendmal.




Wenn alle untreu werden

Wenn alle untreu werden,
so bleib ich dir doch treu,
dass Dankbarkeit auf Erden
nicht ausgestorben sei.
Für mich umfing dich Leiden,
vergingst für mich in Schmerz.
Drum geb ich dir mit Freuden
auf ewig dieses Herz.